Marder vertreiben im Haus Dachboden mit Vergrämungsmittel

Möchten Sie ihren Marder im Haus / Dachboden / Büro effektiv vertreiben ? Hier haben Schädlingsbekämpfer das Vergrämungsmittel Super Expel erfunden.

Vergrämungsmittel Super Expel zur Marderabwehr im Haus

  • Basis: ätherische Öle – Pulver wird erst in Verbindung mit Feuchtigkeit (Schleimhäute) aktiviert
  • Pulver (1 kg Eimer) läßt sich ideal auf freien Flächen bzw. in schwer zugänglichen Bereichen (z.B. Zwischenräume, Abdeckungen) verteilen
  • Vergrämungsmittel ist sehr langlebig – über lange Zeit wirkungsvoll
  • Pulver wurde von Schädlingsbekämpfern 2 Jahre erfolgreich getestet und seit mehreren Jahren erfolgreich eingesetzt

>> hier erhalten Sie gleich einen guten Überblick über das Vergrämungsmittel Super Expel im Amazon-Sortiment <<

Das Mittel wirkt auch bei Siebenschläfern bzw. Waschbären !

Marder im Dachboden / Haus: Warum müssen Sie hier schnell handeln ?

Ein Marder im Dachboden ist sehr ernst zu nehmen und kann zu erheblichen Schäden führen. Wenn er an die Dachdämmung geht und dort sein Nest baut, kann schnell ein vier- bis fünfstelligen Schadensbetrag eintreten.

extremer Marderschaden auf dem Dachboden:

Der Marder ist ein Allesfresser und schleppt häufig auch Aas auf den Dachboden ein. Die Reste verwesen dann auf dem Dachboden. Dies kann im Extremfall zu einer größeren Geruchsbelästigung bzw. sogar zu einem Parasitenbefall führen ! Es kann aber auch passieren, dass die gefangene noch lebende Maus bzw. Ratte ihm wieder im Dachboden entwischt und dann ihr Unwesen treibt.

Ebenso sondert das Tier Urin und Kot ab, z.T. richtet das Tier sich eine Fäkalienecke ein. Wenn ein Bereich zugekotet ist, wird dieser gewechselt und eine andere Stelle als neue Fäkalienecke verwendet. Nach dem längeren Gebrauch einer Fäkalienecke kann es auch passieren, dass der Urin in der Decke bzw. an den Wänden des darunter liegenden Zimmers sichtbar wird.

Ferner kann er Dachziegel verschieben (späterer Wasserschaden) bzw. Kabel verbeissen.

Marderabwehr: Einsatz des Vergrämungsmittels Super Expel


Auf freien Flächen wird das Pulver einfach aus dem Eimer genommen und mit der Hand (Plastik-Handschuhe vorher anziehen !) oder Schaufel großflächig verteilt.

Bei einem Zwischenraum (z.B. abgehängte Decken, Hohlräume, Dachdämmung) kann das Pulver mittels einer Sprühflasche bzw. einem Pulverzerstäuber eingebracht und optimal verteilt werden. In nicht zugänglichen Bereichen kann man auch ein kleines Loch bohren. Sie können auch unter den Dachziegeln das Vergrämungsmittel Super Expel ausbringen.

Wenn das Tier sich überwiegend auf dem Dachboden im Haus aufhält, kann man das Pulver dort ausstreuen. Laut der Erfahrung von Experten halten sich Marder jedoch zu 90 % im Dämmungsbereich auf. Dies ist der Bereich zwischen der Unterspannbahn und der Dampfsperre. In diesem Fall sollte man am besten von außen über das Dach das Vergämungsmittel Super Expel großflächig anbringen.

Aufgrund der ätherischen Öle ist es auch für Wohn- und Bürogebäude besonders geeignet.

Nach der Verteilung verströmt das Vergrämungsmittel einen für Marder, Siebenschläfer bzw. Waschbären unangenehmen Geruch (riecht metholartig). Dieser Geruch ist jedoch von Menschen nach einigen Tagen nicht mehr zu riechen.

Hinweise:

  • Vor dem Gebrauch sollte man stets die Kennzeichnung und Produktinformationen lesen.
  • Beim Einsatz sollte man Plastik-Schutzhandschuhe zur eigenen Sicherheit tragen.

Wirkungsweise / Erfolge des Vergrämungsmittels Super Expel

Wirkungsweise im Haus / Dachboden / Büro:

Das Vergrämungsmittel verhindert nicht ein Durchlaufen des behandelten Bereiches, sondern zielt darauf ab eine dauerhafte Ansiedelung des Tieres zu verhindern.

Der Marder kommt beim Duchlaufen des behandelten Bereiches in direkten Kontakt mit dem Vergrämungsmittel. Die ätherischen Öl haften am Fell an bzw. werden über die Atemwege aufgenommen. Beim mehrmals täglichen Putzvorgang bekommt der Marder das Pulver in die Augen, Mund bzw. Nase und u.a. mit den Schleimhäuten in Berührung. Dort entfaltet sich in Verbindung mit Flüssigkeit die Wirkung. Der Marder erhält ein sehr unangenehmes Gefühl und Geruch. Bei jedem Putzvorgang wird dies wieder hervorgerufen.

Das unangenehme Gefühl sowie den Geruch verbindet der Marder mit dem behandelten Bereich und verläßt diesen bzw. meidet ihn in der Zukunft.

Vorteile beim Einsatz des Vergrämungsmittels:

  • Laut dem Super Expel Experten müssen die mit dem Vergrämungsmittel behandelten Flächen nicht nachbearbeitet werden.
  • Es kann auch in schwer zugänglichen Bereichen (Zwischendecken) verwendet werden. In diesem Bereich waren die anderen Marder vertreiben-Mittel bisher nicht einsetzbar.
  • Wirkstoffe sind im Pulver eingeschlossen und werden erst in Verbindung mit Feuchtigkeit (Schleimhäute) aktiviert.
  • Das Vergrämungsmittel ist sehr langlebig und über lange Zeit wirkungsvoll. Es wirkt daher auch bei anderen Mardern, die den behandelten Bereich (das freie Revier) eventuell besetzen wollen.
  • Super Expel schadet weder Mensch noch dem Marder (wenn man die Kennzeichnung bzw. Produktinformationen am Eimer beachtet).

Vorteile gegenüber anderen Marder vertreiben-Mittel:

  • zu Ultraschall: Ultraschall gelangt nicht in Zwischenräume bzw. Dachdämmung – hier wirkt er nur bedingt
  • zu Lebendfalle: Lebendfalle muß regelmäßig (mehrmals täglich) kontrolliert werden und kann auch nur außerhalb der Schutzzeiten verwendet werden – es besteht auch die Möglichleit, dass der Marder nach der Aussetzung wieder zurückfindet
  • zu sogenannten Hausmittel: lt. Erfahrungen von Schädlingsbekämpfern funktionieren Hausmittel wie Hundehaare, WC-Steine, Tabasco bei der Marderabwehr im Dachboden nicht !
  • zu Gift: darf generell nicht verwendet werden, da Marder unter Artenschutz stehen !
  • zu anderen Vergrämungsmitteln: Laut dem Super Expel Experten waren die von den Schädlingsbekämpfern bisher verwendeten Vergrämungsmittel nicht erfolgreich. Für normale Käufer wird von Neudorff ein kostengünstiges Vergrämungsmittel angeboten, welches von den Amazon-Käufern aktuell mit befriedigend bewertet wurde. Beim Neudorff Marder-vertreiben-Mittel gaben weniger als 60 % eine gute / sehr gute und über 1/3 eine sehr schlechte Bewertung. Dieses Ergebnis ist etwas ernüchternd.

Bei Ultraschall bzw. Lebendfallen besteht die Gefahr, dass nach der Vertreibung andere Marder das freie Revier wieder besetzen. Da die Duftmarken des alten Tieres noch vorhanden sind, kann der Nachfolger bei der Suche nach dem Vorgänger erheblichen Schaden bei der Isolierung im Dachbereich anrichten.

Preis- / Leistungsverhältnis:

Im Vergleich zum Neudorff Vergrämungsmittel (0,3 kg) ist der 1 kg Super Expel Eimer deutlich teurer.

Wenn es aber die von den Schädlingsexperten genannte Wirkung hat, ist es seinen Preis wert, da damit ein größerer Schaden verhindert werden kann.

Erfolge bei der Marder Vertreibung im Haus / Dachboden / Büro – Feedbacks von Experten / Kunden:

Vor der Markteinführung wurde Super Expel 2 Jahre lang von Schädlingsbekämpfern in ganz Deutschland bei mehreren hundert Kunden erfolgreich getestet. Seit 2012 wird Super Expel nun von Schädlingsbekämpfern bei unterschiedlichen Kunden, Gebäudearten bzw. Schädlingen als Vergrämungsmittel erfolgreich für die Vertreibung von Marder, Siebenschläfer bzw. Waschbären verwendet.

Da Super Expel erst seit kurzem im Amazon Sortiment aufgenommen wurde und außerhalb der Schädlingsbekämpfer-Experten noch nicht so bekannt ist, gibt es hier noch keine aussagefähigen Kundenfeedbacks bzgl. der Effektivität bei der Marderabwehr im Haus, Dachboden bzw. im Büro.

-> zum Marder vertreiben-Vergrämungsmittel Super Expel